S 12/ Besuch der SCHIRN: FANTASTISCHE FRAUEN

Göttin, Teufelin, Puppe, Fetisch, Kindfrau oder wunderbares Traumwesen – die Frau war das zentrale Thema surrealistischer Männerfantasien. Künstlerinnen gelang es oftmals nur als Partnerin oder Modell, in den Kreis rund um den Gründer der Gruppe der Surrealisten André Breton einzudringen. Allerdings zeigt sich bei genauerer Betrachtung, dass die Beteiligung von Künstlerinnen an der Bewegung wesentlich größer war als allgemein bekannt und dargestellt.

Die SCHIRN betont nun erstmals in einer großen Themenausstellung den weiblichen Beitrag zum Surrealismus. Mit rund 260 beeindruckenden Gemälden, Papierarbeiten, Skulpturen, Fotografien und Filmen von 30 internationalen Künstlerinnen bildet die Ausstellung ein vielfältiges stilistisches und inhaltliches Spektrum ab. Neben berühmten Frauen wie Louise Bourgeois, Frida Kahlo oder Meret Oppenheim sind zahlreiche unbekannte, aufregende Persönlichkeiten wie Alice Rahon oder Kay Sage aus mehr als drei Jahrzehnten surrealistischer Kunst zu entdecken.

Mehr Informationen erhalten Sie bei der Führung durch die Ausstellung in Frankfurt.

 

Kooperation: Frauenbüro Neu-Isenburg Stabsstelle zur Förderung des Ehrenamtes

Datum: Donnerstag, 20. Februar 2020, 17:00 – 18:00 Uhr

Veranstaltungsort: 60311 Frankfurt am Main, Kunsthalle SCHIRN, Römerberg

Teilnahmebeitrag: € 15,-

Anmeldeschluss: 10. Februar 2020

Hinweis: Anmeldungen bitte direkt an das Frauenbüro Neu-Isenburg:
Telefonnummer: 06102/ 24 17 55
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Details

Datum, Uhrzeit 20.02.2020 17:00
Ende des Termins 20.02.2020 18:00
Stichtag, Anmeldungsende 10.02.2020
Einzelpreis 15,00€
Ort Kunsthalle SCHIRN

BüroF

Friedrichstraße 32
65185 Wiesbaden

Telefon: 0611 15786-0
Fax: 0611 15786-22
E-Mail: frauen@buero-f.de