S 39/ Stadtrundgang: Frauen in Bewegung – 1968 und ihre Folgen

Es war eine bewegte Zeit.
Viele junge Menschen stellten die geltenden gesellschaftlichen Strukturen in Frage – auch die tradierten Geschlechterrollen. Das Private wurde Politisch.
„Die Welt erwartete jetzt die Revolution…“ – „Dutschke war in Wiesbaden“ – „die sexuelle Revolution wurde im Plenum diskutiert“ – „wir machen es anders“ – „Demonstration gegen die Debütantinnenball“ – „Frauen gehen auf die Straße“ – „4000 Studierende demonstrieren vor dem Kultusministerium“ – „Kinderladen im Palasthotel“.

Die autonome Frauenbewegung manifestierte sich: § 218 Demonstrationen, Interessenkreis Frauenemanzipation, Frauenzentrum Wiesbaden, Frauenbuchladen, Frauenkneipe, Gewalt gegen Frauen wird zum öffentlich diskutierten Thema – Wir erobern uns die Nacht zurück, ein Haus wird besetzt, die Wiesbadener Weiberliste stellt sich zur Wahl.

Mehr Informationen erhalten Sie bei diesem Stadtrundgang.
Der Rundgang startet im frauen museum wiesbaden, wo es bei einer Glas Prosecco Wissenswertes über diese einzigartige Einrichtung zu erfahren gibt.

 

Kooperation: frauen museum Wiesbaden Büro für Gleichstellungsfragen und Frauenangelegenheiten des Kreisausschusses des Rheingau-Taunus-Kreises

Datum: Freitag, 24. April 2020, 17:00 – 19:30 Uhr

Treffpunkt: 65185 Wiesbaden, frauen museum wiesbaden, Wörthstraße 5

Teilnahmebeitrag: € 12,50 (Führung mit einem Glas Prosecco)

Anmeldeschluss: 14. April 2020

Details

Datum, Uhrzeit 24.04.2020 17:00
Ende des Termins 24.04.2020 19:30
Stichtag, Anmeldungsende 14.04.2020
Einzelpreis (Führung mit einem Glas Prosecco)
Ort frauen museum wiesbaden

BüroF

Friedrichstraße 32
65185 Wiesbaden

Telefon: 0611 15786-0
Fax: 0611 15786-22
E-Mail: frauen@buero-f.de