S 03/ Lebensfreude maximal durch minimalen Konsum

Wir leben in einer schnellen, digitalen und unübersichtlichen Welt. Die Regale der Geschäfte sind übervoll, die Neuerungen auf dem Technikmarkt sind immens und Werbung erzeugt bei vielen immer neue Bedürfnisse. Frauen übernehmen in den Familien und in dieser Gesellschaft häufig zusätzlich Care-Arbeit und treffen im Haushalt die Entscheidung, welche Dinge angeschafft, eingekauft und konsumiert werden.

Doch was brauchen wir wirklich, um Lebensfreude zu empfinden?

Verzicht auf Dinge, Verzicht auf unnötige Ausgaben - hat Minimalismus nur etwas mit Konsum zu tun? Nein. Minimalistischer und bewusster zu leben führt bei vielen Menschen dazu, dass sie zufriedener werden. Sie können in vielen bis allen Bereichen des Lebens zur Minimalistin werden. Der einfache und wichtigste Grundsatz ist: Streichen Sie alles, was Sie nicht glücklich macht!

Ziel dieses Workshops ist es, unterschiedliche Modelle kennen zu lernen und deren Vor- und Nachteile zu diskutieren.

 

Referentin: Bianca Schäfer, Betriebswirtin, Mediatorin, ehrenamtliche Richterin, Referentin für Frauen und gewerkschaftliche Bildung, Wehrheim

Kooperation: Frauenbüro Neu-Isenburg Stabsstelle zur Förderung des Ehrenamtes

Datum: Donnerstag, 30. Januar 2020, 10:00 – 14:00 Uhr

Veranstaltungsort: 63263 Neu-Isenburg, Seminar- und Gedenkstätte Bertha-Pappenheim-Haus, Zeppelinstraße 10

Teilnahmebeitrag: € 25,-

Anmeldeschluss: 20. Januar 2020

Hinweis: Anmeldungen bitte direkt an das Frauenbüro Neu-Isenburg:
Telefonnummer: 06102/ 24 17 55
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Details

Datum, Uhrzeit 30.01.2020 10:00
Ende des Termins 30.01.2020 14:00
Stichtag, Anmeldungsende 20.01.2020
Einzelpreis 25,00€
Ort Seminar- und Gedenkstätte Bertha-Pappenheim-Haus

BüroF

Friedrichstraße 32
65185 Wiesbaden

Telefon: 0611 15786-0
Fax: 0611 15786-22
E-Mail: frauen@buero-f.de