Wichtiger Hinweis wegen Coronavirus (COVID-19)

Liebe Teilnehmerinnen, Kooperationspartnerinnen und Referentinnen sowie alle Interessierte,

die Maßnahmen, die dazu dienen, dass sich das Coronavirus langsamer ausbreitet, machen auch vor dem BüroF nicht halt. Auch hier können Mitarbeiterinnen wegen fehlender Kinderbetreuung oder eingeschränkter Nutzungsmöglichkeiten von öffentlichen Verkehrsmitteln nicht ins BüroF kommen. Zudem müssen wir als BüroF-Team sowie unsere Referentinnen besonders achtsam sein.

Wir haben uns entschieden, alle Veranstaltungen bis Ende Mai abzusagen und werden ggf. auch über diesen Zeitraum hinaus weiterhin Veranstaltungen absagen müssen..

Wir arbeiten z. T. von zu Hause und haben eine Notbesetzung im Büro. Unter 0611/ 15 78 60 sind wir telefonisch erreichbar oder Sie erhalten aktuelle Informationen über unseren Anrufbeantworter.

Wir werden uns bemühen, die ausgefallenen Veranstaltungen zu gegebener Zeit nachzuholen. Derzeit ist aber die weitere Entwicklung nicht vorhersehbar.

Wir bitten um Ihr Verständnis und bedanken uns bei Ihnen für Ihr Interesse.

Ihr BüroF-Team

S 62/ Mediation als hilfreiches Instrument zur Konfliktlösung - Streit mit Fingerspitzengefühl und Berücksichtigung von Emotionen

Mediation ist ein Verfahren, in dem die Konfliktparteien selbst die passendste Lösung unter professioneller Anleitung eigenverantwortlich erarbeiten. Das eröffnet die Chance, dass das Ergebnis die Interessen und Bedürfnisse der Beteiligten so berücksichtigt, dass es wirklich akzeptiert wird und auf Dauer tragfähig ist.

Die ganz überwiegende Anzahl der Pflegenden und viele Vorsorgebevollmächtigte sind Frauen. Diese Lebensbereiche sind konfliktträchtig. Ist eine Auseinandersetzung mit dem Ehemann, mit Geschwistern, Erben, und anderen nicht zu vermeiden, sollten Frauen wissen, dass die Mediation eine vielversprechende Alternative zu einer juristischen Auseinandersetzung bietet. Mediation ist eine Chance, die Frauen auf jeden Fall kennen sollten, weil ihre Anliegen und Stärken dabei zur Geltung kommen.
Zudem fördert die eigene Verhandlung im geschützten Rahmen einer Mediation das gegenseitige Verständnis der vermeintlichen Gegenparteien. Damit wird oft die weitere Zerstörung der persönlichen Beziehungen vermieden, manchmal sogar eine erneute Annäherung möglich.

Inhalte:
• Kommunikationshindernisse - Konfliktentstehung
• Grundlagen und Ablauf Mediation
• Rollenspiel und Auswertung

Die Veranstaltung richtet sich an Frauen, die Ansprechpartner für ratsuchende Frauen bei drohenden rechtlichen Konflikten im familiären oder Vorsorgebereich sind, sowie an alle Frauen, die an Methoden der alternativen Streitbeilegung interessiert sind.

 

Referentin: Christa Benedik-Eßlinger, Fachanwältin für Familien- und Sozialrecht, Mediatorin für Familien- und Erbrecht, Friedberg

Kooperation: Frauenbeauftragte der Stadt Langen

Datum: Samstag, 12. September 2020, 09:00 – 16:00 Uhr

Veranstaltungsort: 63225 Langen, Zentrum für Jung und Alt (ZenJa), Zimmerstraße 3

Teilnahmebeitrag: € 18,- (inkl. Mittagessen)

Anmeldeschluss: 02. September 2020

Hinweis: Anmeldungen bitte direkt an das Frauenbüro der Stadt Langen:
Telefonnummer: 06103/ 203 163
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Details

Datum, Uhrzeit 12.09.2020 9:00
Ende des Termins 12.09.2020 16:00
Stichtag, Anmeldungsende 02.09.2020
Einzelpreis (inkl. Mittagessen)
Ort Zentrum für Jung und Alt (ZenJa)

BüroF

Friedrichstraße 32
65185 Wiesbaden

Telefon: 0611 15786-0
Fax: 0611 15786-22
E-Mail: frauen@buero-f.de