Wichtiger Hinweis wegen Coronavirus (COVID-19)

Liebe Teilnehmerinnen, Kooperationspartnerinnen und Referentinnen sowie alle Interessierte,

die Maßnahmen, die dazu dienen, dass sich das Coronavirus langsamer ausbreitet, machen auch vor dem BüroF nicht halt. Auch hier können Mitarbeiterinnen wegen fehlender Kinderbetreuung oder eingeschränkter Nutzungsmöglichkeiten von öffentlichen Verkehrsmitteln nicht ins BüroF kommen. Zudem müssen wir als BüroF-Team auf unsere Referentinnen und Teilnehmerinnen besonders achtsam sein.

Da es sich dabei um eine sich sehr dynamisch entwickelnde und ernst zu nehmende Situation handelt, muss das BüroF derzeit Entscheidungen und Regelungen stets neu abwägen und kurzfristig treffen. Es kann daher sein, dass unsere Präsenzveranstaltungen kurzfristig ausfallen oder als Onlineveranstaltungen umgewandelt werden. Hierfür bitten wir Sie kurzfristig auf unsere Website nachzuschauen oder mit uns Kontakt aufzunehmen.

Unter 0611/ 15 78 60 sind wir telefonisch und unter frauen@buero-f.de per E-Mail erreichbar oder Sie erhalten aktuelle Informationen über unseren Anrufbeantworter. Wir werden uns bemühen, die ausgefallenen Präsenzveranstaltungen zu gegebener Zeit nachzuholen. Derzeit ist aber die weitere Entwicklung nicht vorhersehbar. Wir werden uns nach den Verordnungen und Richtlinien des Hessisches Ministeriums für Soziales und Integration richten.

Wir bitten um Ihr Verständnis und bedanken uns bei Ihnen für Ihr Interesse.

Ihr BüroF-Team

Fehlen Ihnen in manchen Situationen einfach die Worte, obwohl es eine klare Aussage von Ihnen bräuchte? Lassen Sie uns hinschauen, woran das liegen könnte.

Nicht immer ist es auf den ersten Blick offensichtlich, dass es angesagt ist, eine Grenze zu setzen. Wir wollen schließlich beliebt sein. Manchmal stellen Sie erst im Nachhinein fest, dass bei Ihnen ein ungutes Gefühl hängen geblieben ist.

Zuerst sollten wir Klarheit schaffen, wann besser ist, „Stopp“ zu sagen und die Päckchen der Energievampire erst gar nicht anzunehmen.

Mit Beispielen aus dem Alltag zeige ich Ihnen Antwortmöglichkeiten auf, damit Sie in Zukunft souveräner und wortgewandter sein können.

Des Weiteren gebe ich Ihnen Impulse, wie Sie mit Zeitpuffern arbeiten können, damit Sie in Ruhe erst einmal persönlich klären, was Sie antworten möchten.

Datum, Uhrzeit 31.08.2021 17:00
Ende des Termins 31.08.2021 18:30
Stichtag, Anmeldungsende 30.08.2021
Einzelpreis Frei

Dieser Vortrag gibt Einblicke in eine facetteneiche Thematik, die oftmals mit rudimentärem Wissen, aber vielen Emotionen diskutiert wird. Gemeinsam erörtern, wir welches Frauenbild wir haben und welche Vorurteile gegenüber muslimischen Frauen eine Rolle spielen, wenn wir über das Leben der Musliminnen sprechen.

Wir schauen uns an:

  • Was wissen wir tatsächlich über „die“ Frau im Islam?
  • Wie ist unsere Wahrnehmung?
  • Gibt es „die“ Frau im Islam?
  • Wie fühlen sich Frauen muslimischen Glaubens?
  • Sind wir bereit, unsere Positionen und Haltungen zu überdenken?
  • Welcher Anteil in dieser Thematik ist Religion?

Der Impulsvortrag mit anschließender Diskussion soll das Interesse wecken, den eigenen Standpunkt zu reflektieren und mit unserer gedachten und der gelebten Realität muslimischer Frauen abzugleichen.

Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns." (Rûmî)

 

Datum, Uhrzeit 08.09.2021 19:00
Ende des Termins 08.09.2021 21:00
Stichtag, Anmeldungsende 31.08.2021
Einzelpreis Frei

Im Rahmen der digitalen Infowoche der Agentur für Arbeit Wiesbaden

Umgang mit der inneren Kritikerin in Zeiten der Pandemie

In diesem Online-Angebot erhalten Sie Informationen zu folgenden Themen:

  • Was ist meine innere Kritikerin?
  • Wie konzentriere ich mich auf meine Stärken und kommuniziere diese selbstbewusst?
  • Was sind meine Glaubenssätze und wie wandle ich sie in einen kraftvollen Erlaubnissatz?

 

Datum, Uhrzeit 14.09.2021 15:30
Ende des Termins 14.09.2021 17:00
Stichtag, Anmeldungsende 13.09.2021
Einzelpreis Frei

In der Entwicklung unseres Lebens ist das Älter werden ein natürlicher Schritt. Doch wie bei jeder Phase der Loslösung gehören Abschied und gleichzeitiges Sich-Neu-Finden dazu. Gemeinsam mit anderen, die in derselben Situation sind, entwickeln Sie einen aktiven Weg und suchen für sich nach ganz individuellen und passenden Antworten auf spannende Fragen wie:

  • Wie definieren wir „Alt sein“ allgemein und ganz persönlich?
  • Wie ist das aktuelle Gesellschaftsbild zum Thema „Älter werden und sein“?
  • Welchen menschlichen Umgang erleben wir dabei?
  • Wie ist meine eigene Wahrnehmung dazu?
  • Welchen Handlungs- und Gestaltungsspielraum gestehe ich mir zu und wie kann ich ihn vielleicht noch besser nutzen?
  • Welche Gedanken belasten mich und schränken mich möglicherweise ein?
  • Wie geduldig bin ich mit mir selbst?
  • Welche spannenden Themen liegen jetzt vor mir?

Gemeinsam werden wir (auch ungewöhnliche) Ideen und Lösungen entwickeln, damit Sie für sich sagen können: „Mein persönliches Alter und meine Lebenssituation mögen zwar herausfordernd sein, sind aber vor allem für mich und meine Umgebung unglaublich wertvoll!“.

 

Datum, Uhrzeit 14.09.2021 18:00
Ende des Termins 14.09.2021 21:00
Stichtag, Anmeldungsende 03.09.2021
Einzelpreis Frei
Ort Altes Rathaus Riedstadt

Im Rahmen der digitalen Infowoche der Agentur für Arbeit Wiesbaden

 

Kraftquellen und Energiefresser im Home-Office– Ich tu mir gut!

In diesem Online-Angebot erhalten Sie Informationen zu folgenden Themen:

  • Welchen zusätzlichen Belastungen sind Frauen in Pandemie-Bedingungen im Home-Office ausgesetzt?
  • Welche Kraftquellen habe ich und wie kann ich sie maximieren?
  • Welche Energiefresser gibt es und wie kann ich sie minimieren?

 

Datum, Uhrzeit 16.09.2021 15:30
Ende des Termins 16.09.2021 17:00
Stichtag, Anmeldungsende 15.09.2021
Einzelpreis Frei

In der heutigen Arbeitswelt ist das Verlegen des eigenen Arbeitsplatzes in die eigenen vier Wände schon lange keine Seltenheit mehr. Doch aktuell findet das vermehrte und ununterbrochene Arbeiten von zuhause oft ohne Vorbereitungszeit statt als eine empfohlene Schutzmaßnahme, die dazu dienen soll, dass sich das Coronavirus langsamer ausbreitet.

Das stellt Familien und insbesondere Frauen vor große Herausforderungen. Neben der Tatsache, dass für die meisten die Umstellung sehr plötzlich kommt und vor allem die Kommunikation noch an vielen Stellen hakt, wissen Beschäftigte häufig auch nicht, wie sie überhaupt effektiv von zu Hause arbeiten können, insbesondere, da die Kinderbetreuung in der jetzigen Zeit komplett wegfällt.

In dieser einstündigen Online-Veranstaltung werden wir folgende Fragen klären:

  • Wie können Sie effizient von zuhause arbeiten und sich ein funktionierendes Arbeitsumfeld schaffen?
  • Welche Regeln für das eigene Arbeiten sind sinnvoll und schaffen auch in den vier Wänden Produktivität (Zeit- und Prioritätenmanagement)?
  • Welche Hilfsmittel unterstützen Ihre Arbeit (z.B. Terminvereinbarungen)?
  • Welche Kommunikationswege nutzen Sie für welche Themen?
  • Wie können Sie sich auch im Home-Office in Ihre Arbeitszeit ausreichend und erholsame Pause einbauen?
  • Welche Absprachen können Sie in Ihrer Partnerschaft/ Familie treffen, damit sie gut von zu Hause arbeiten können?
  • Wie begegnen Sie Versagensängsten im Home-Office?

 

Datum, Uhrzeit 27.09.2021 16:30
Ende des Termins 27.09.2021 18:00
Stichtag, Anmeldungsende 26.09.2021
Einzelpreis Frei

Unser tägliches Miteinander wird bewusst oder auch unbewusst vom „Schubladendenken“ geleitet, denn Vorurteile und Stereotypen sind allgegenwärtig.

In diesem Seminar werden folgende Fragen behandelt:

  • Was unterscheidet eigentlich ein Stereotyp von einem Vorurteil?
  • Wie kommt es zu Stereotypen und Vorurteilen?
  • Welche Bilder tragen wir in uns und wie können wir damit umgehen?
  • Wozu brauchen wir Stereotypen und Vorurteile?
  • Warum drängen sie sich uns regelrecht auf und warum legen wir sie so schwer ab?
  • Wie wirken sich Stereotype und Vorurteile im Alltag aus?

Das Seminar ist interaktiv aufgebaut und es kommen verschiedene Methoden zum Einsatz, um sich mit dem Thema aktiv auseinander zu setzen.

Ziel des Seminars ist es, mit den eigenen Stereotypen und Vorurteilen zu arbeiten, sich neue Einblicke in migrantisches Leben zu verschaffen und auch die Neugier auf das zu wecken, was sich vielleicht für viele vor der eigenen Haustüre entdecken lässt.

Datum, Uhrzeit 28.09.2021 9:30
Ende des Termins 28.09.2021 17:00
Stichtag, Anmeldungsende 17.09.2021
Einzelpreis Frei

Kennen Sie das Gefühl, wenn ein Gespräch entgleitet und es in eine komplett andere Richtung abdriftet, als Sie es beabsichtigt haben? Am Ende von einem solchen Gespräch haben Sie Ihr Anliegen nicht erreicht und wurden im schlechtesten Falle manipuliert.

Doch was sind Manipulationstechniken? Wie erkenne ich diese und wie gehe ich damit um? –Erfahren Sie mehr in diesem Workshop.

Inhalte:

  • Welche fünf wichtigsten Manipulationstechniken gibt es, woran erkenne ich diese und was ist das Ziel dieser Techniken?
  • In welchen Situationen werden diese Techniken besonders gerne und häufig eingesetzt und was wird damit bezweckt?

Das Wissen um derartige Techniken ist besonders für Frauen, die sich im beruflichen und politischen Feld durchsetzen und Ihre Argumente deutlich machen möchten, sinnvoll, denn Positives kann erreicht werden durch Erkennen, Verstehen und Handeln!

 

Datum, Uhrzeit 02.10.2021 10:00
Ende des Termins 02.10.2021 16:00
Stichtag, Anmeldungsende 22.09.2021
Einzelpreis 35,00€
Ort Frauen- und Familienzentrum FrauenFreiRäume e.V. Kulturzentrum Hofgut Reinheim

Bestimmt haben Sie bereits von Blogs und Bloggern gehört. Was ist aber eigentlich ein Blog und warum ist das Phänomen „Bloggen“ heutzutage so stark?

In dieser Veranstaltung erfahren Sie was einen guten Blog ausmacht und wie er sich von einem Blogartikel unterscheiden. Außerdem lernen Sie, wie Sie einen Blog starten und ihre Blogposts schreiben können, damit Ihre Inhalte bei Google & Co. gefunden werden. Falls Sie sich noch überlegen, ob es sich überhaupt lohnt, bloggen zu lernen, ist dieses Angebot das richtige Format für Sie!

Inhalte:

  • Was ist ein Blog?
  • Vorteile des Bloggens
  • Technische Herausforderungen beim Starten eines Blogs
  • SEO: Suchmaschinenoptimierung und Bloggen
  • Best-Practice-Beispiele

 

Datum, Uhrzeit 06.10.2021 16:00
Ende des Termins 06.10.2021 17:30
Stichtag, Anmeldungsende 05.10.2021
Einzelpreis Frei

Die Integration von geflüchteten Menschen in Hessen braucht viele helfende Hände: kommunale Angebote, ehrenamtliches Engagement, private Initiative und natürlich die Bereitschaft, mit einander in einen Dialog zu kommen, um den Integrationsprozess positiv zu gestalten. Frauen sind in aller Regel sehr motiviert, sich zu integrieren, weil sie wissen, dass ihre ganze Familie davon profitiert, vor allem ihre Kinder.

Manchmal kommt es zu Miss- und Unverständnis zwischen den geflüchteten Frauen und ihren Familien und den Unterstützer*innen vor Ort, insbesondere wenn es um Küche und Haushalt geht.

Welche Unterschiede gibt es in den Küchen und Haushalten der Herkunftsländer von geflüchteten Menschen? Wie können hier ein Verständnis und ein Lernen von beiden Seiten möglich sein, damit ein wertschätzendes Miteinander gelingen kann?

„Wir schauen oftmals mit unserer individuellen Werteschablone auf das Andere, das für uns Fremde. Bei Begegnungen mit dem Anderen stellen wir dann fest, auch dort existiert diese Schablone für das von ihrer Seite her fremd wirkende.“

Nil Esra Dağistan, Business & Kultur Coach und Kinesiologin beleuchtet bei ihrem Vortrag die Unterschiede und zeigt, wie Ehrenamtliche sensibel mit der eigenen Kommunikation und den eigenen Bedürfnissen umgehen, aber gleichzeitig ein Gespür für das Gegenüber entwickeln können

„Ein gutes Essen ist Balsam für die Seele.“ Sprichwort aus Tadschikistan

 

Datum, Uhrzeit 06.10.2021 19:00
Ende des Termins 06.10.2021 21:00
Stichtag, Anmeldungsende 24.09.2021
Einzelpreis Frei

BüroF

Friedrichstraße 32
65185 Wiesbaden

Telefon: 0611 15786-0
Fax: 0611 15786-22
E-Mail: frauen@buero-f.de