Skip to main content
22
Juni
2024

Z22 - Türöffner in der Kommunikation

22.06.2024 10:00 -16:00
20,00€

Einführung in das Kommunikationsmodell von Marshall B. Rosenberg

Wünschen Sie sich einen wertschätzenden Umgang mit Ihren Mitmenschen? Können Sie sich daran erinnern, wann Ihr letztes Gespräch schwierig wurde?

In diesem Workshop lernen Sie konkrete „Türöffner“ in der Kommunikation kennen und gewinnen Klarheit über eigene Kommunikationsgewohnheiten, die einem verbindenden Miteinander eher im Wege stehen.

Der Workshop baut auf kurzen Theorieimpulsen und vielen praktischen Übungen auf. Ziel ist eine Reflexion des eigenen Kommunikationsverhaltens.

Dieser Workshop unterstützt Frauen in ihren beruflichen und familiären Umgebungen Konflikten vorzubeugen oder diese konstruktiv zu lösen.

02
Juli
2024

Z33 Zeit für mich - Zeit mit mir

02.07.2024 10:00 -11:30
Online

Die Freiheit des Alleinseins

Sich Zeit für sich selbst zu nehmen und positiv zu gestalten, ist ein Akt einer (selbst-) bewussten, achtsamen Lebensweise und Selbstwertschätzung. Doch für manche bedeutet Zeit mit sich selbst zu verbringen eher Einsamkeit, und es kommt ihnen komisch vor. Dabei kann in diesem „Alleinsein“ auch Freiheit stecken. Vielleicht würden Sie auch gern mehr Zeit für sich haben, aber vor lauter Verpflichtungen im Alltag kommen Sie nicht dazu? Oder Sie wissen nicht, wie Sie diese Zeit mit sich selbst verbringen können?

Im Vortrag bekommen Sie Impulse, warum es wichtig ist, Zeit nur mit und für sich selbst zu verbringen. Hierfür sammeln wir Anregungen und Impulse.

04
Juli
2024

S54 Gewalt unter der Geburt

04.07.2024 18:30 -20:30
Online

Das Tabu brechen und sich wehren

In den letzten Jahren ist das Thema Gewalt unter der Geburt zunehmend öffentlich bekannt geworden und dadurch konnte und kann eine vermehrte Wahrnehmung und Sensibilität erreicht werden. Viel zu oft wird über den besonders verletzenden Moment der Frau zu wenig gesprochen. Seit 2014 hat sich dem Thema auch die WHO angenommen. Viele Frauen machen gewaltsame und missbräuchliche Erfahrungen während der Geburt. Dieser Vortrag gibt einen Einblick in das Thema und verknüpft Wissen und Praxis miteinander.
Die Referentin behandelt dieses hochsensible Thema in einer traumasensiblen Vortragsform.

28
Aug.
2024

Z07 - Redegewandt statt wortlos. Souverän Gespräche führen

28.08.2024 09:00 -11:00
Online

Im Gespräch bildet sich spürbar ein Kloß im Hals oder die Worte sind einfach nicht da. Nach dem Gespräch fallen Ihnen die besten Aussagen ein, um das zu sagen, was Ihnen wichtig war? Kontern oder schlagfertig reagieren, wollten Sie schon immer?

Häufige Ursache für den Kloß im Hals oder die fehlenden Worte können z. B. Stress und Anspannung sein. Entweder setzen die Menschen, Situationen oder wir selbst uns unter Druck und wir können nicht klar denken. Sind wir gelassen und entspannt, fällt es uns häufig leichter, das auszusprechen, was wir gerne sagen möchten. Oft ist auch die eigene Einstellung zu sich selbst ein Hindernis, antworten zu können.

28
Aug.
2024

S32 Kleine Veränderung – große Wirkung

28.08.2024 10:00 -16:00
35,00€

Mit kleinen Impulsen in der Kommunikation viel erreichen

Es muss nicht immer die „ganz große“ Veränderung im eigenen Verhalten sein, die eine enorme Wirkung im Umgang mit anderen Menschen zur Folge hat. Manchmal genügt schon ein einziges Wort, um einer Situation eine andere Bedeutung zu geben und neue Handlungsmöglichkeiten - für sich selbst und für andere - aufzuzeigen.

Diese Veranstaltung sensibilisiert, wie mit kleinen Veränderungen auf verbaler und auch auf non-verbaler Ebene „Großes“ bewirkt und Chancen für Veränderungen und individuelle Entwicklung eröffnet werden können – sowohl im beruflichen, wie auch im privaten Bereich.

03
Sep.
2024

S84 Dauerstress und seine Folgen

03.09.2024 19:00 -21:00
Online

Endlich raus aus dem Hamsterrad

Frauen gehen mit Stress anders um. Häufig zeigt sich das in Zyklusveränderungen. Das wichtigste Anti-Stress-Hormon des Körpers ist das Cortisol. Es hat Priorität vor allen anderen Hormonen. Denn es schützt den Körper vor den negativen Folgen von starkem Stress und sorgt für eine sinnvolle Anpassung an aktuelle Umweltbedingungen. In unserer heutigen Welt gibt es eine Vielzahl an Stressoren für den Körper wie z. B. ständiger Zeitdruck, Doppelbelastungen, Umweltgifte, Lebenskrisen oder chronische Infektionen.

Erfahren Sie, wie Sie mit Unterstützung der ganzheitlichen Naturheilkunde als Ergänzung zur Schulmedizin ihr körperliches und seelisches Gleichgewicht wieder herstellen können und wie Sie die Signale Ihres Körpers frühzeitig erkennen, um gegenzusteuern.

03
Sep.
2024

S33 Sprache als Verbindung oder Stolperstein

03.09.2024 19:00 -21:00
15,00€

Wertschätzende Kommunikation

Wie sieht gelingende und wertschätzende Kommunikation aus? Wieso werde ich von einigen Menschen auf Anhieb verstanden und mit anderen gestaltet es sich so holprig? Was darf ich beachten, um meine Botschaft zielgerichtet und verständlich zu senden und was bedeuten eigentlich Rhetorik, Dialektik und Körpersprache?

Gibt es Regeln, wie man Feedback gibt? Wie führe ich "schwierigere" Gespräche?

In diesem Seminar tauchen Sie ein in die Welt der Sprache und der Wörter, die uns täglich begleiten, sie dienen als Werkzeug, um uns zu präsentieren, zu behaupten, abzugrenzen, verstanden zu werden und zwar im beruflichen und privaten Kontext.

04
Sep.
2024

S34 Frau will gehört werden

04.09.2024 10:00 -15:30
10,00€

Unsere Stimme – Spiegel der Persönlichkeit

Für Frauen ist es im Gegensatz zu Männern oft schwieriger, sich im Job oder in großen Menschengruppen sprachlich durchzusetzen und wirkungsvoll, souverän und kompetent aufzutreten. Frauen, die mit ihrer Stimme richtig umzugehen wissen, werden ernster genommen. Je verspannter oder ängstlicher Frau ist, desto unsicherer klingt die Stimme, je entspannter Sie sind, desto voluminöser und voller wird Ihre Stimme klingen.

In diesem Seminar lernen Sie, Ihre Atemtechnik zu verbessern, um so Ihre optimale Sprechstimmlage zu finden und dadurch mehr Ausdruckskraft zu gewinnen.

04
Sep.
2024

S35 Hexenverfolgung und die Auswirkung auf die Lebenswelt von Frauen

04.09.2024 17:00 -19:00
10,00€

Der lokale Bezug

Die letzte Hinrichtung einer Hexe in Europa fand im Jahr 1787 in der Schweiz statt - kurz vor der Französischen Revolution.

Es waren etwa hunderttausend Menschen, die massakriert und der grausamsten Folter ausgesetzt wurden. Diese Welle der Gewalt zog sich über ganz Europa, doch nur im damaligen deutschen Reich waren es bis zu 90 % Frauen.

Wie ist dieser fast drei Jahrhunderte andauernde Krieg gegen Frauen zu erklären?

04
Sep.
2024

Z44 Mental Load

04.09.2024 19:00 -21:00
Online
10,00€

Der unsichtbare Stress

Endlose To-Do-Listen, ständig rattert der Kopf. Es wird geplant, gegrübelt, organisiert und das Abschalten und Ausruhen wird zunehmend zur Herausforderung. Die bestehende Mehrfachbelastung durch Erwerbstätigkeit, Familienorganisation, Fürsorgearbeit und Hausarbeit bringt oft das Fass zum Überlaufen. Nicht selten kommt es zur Überlastung mit negativen Folgen für die eigene Gesundheit und das Familien- und Beziehungsleben. Warum sind Frauen davon stärker betroffen als Männer?